What´s on my phone?

Diesmal möchte ich über mein Handy, ein iPhone 6s in rosegold und alles, was ich dadrauf habe, schreiben. Damit ihr das besser sehen könnt, hab ich einige Screenshots gemacht, die meine Apps zeigen.

image1

Auf der ersten Seite sind hauptsächlich die vorprogrammierten Apps von Apple, sonst nur noch zwei Wetterdienste (WetterLive & RegenRadar), da ich gerne verschiedene Anbieter vergleiche, um das Wetter ein wenig besser einschätzen zu können.

In der unteren Leiste, die auf jeder Seite zu sehen ist, habe ich meine vier wichtigsten Apps:

  • Spotify, dort höre ich die meiste Zeit meine Musik.
  • WhatsApp, um Kontakt mit meinen Freunden und meiner Familie zu halten.
  • Fotos, die besonders wichtig für meinen Blog sind, da ich dort immer die Auswahl der Bilder treffe.
  • & at least … Kalender, den hab ich erst vor Kurzem richtig für mich entdeckt und zwar aus dem Grund, dass ich meine Blogeinträge planen muss und da ich sonst in den Ferien durcheinander komme.

image2

Hier bewahre ich so gut wie alle meine sozialen Netzwerke wie Pinterest, We heart it, Instagram und Snapchat. Dort hole ich mir meine Inspiration und liebe es auch einfach, die Bilder anzuschauen. Bei WordPress verwalte ich meinen Blog und kann dort regelmäßig abchecken, wie meine Beiträge bei euch ankommen. Wenn ich unterwegs bin, kann ich zur Not auch über mein Handy einen neuen Blogpost schreiben. Ich muss zugeben, dass ich nicht der Filme-Gucker bin, doch was Serien angeht, schaue ich schon einige, das mache ich meist mit Amazon Prime Video, dort gibt es zwar nicht als zu viele Serien, aber bis jetzt habe ich immer wieder eine gefunden.

image3

Auf der vorletzten Seite sind die Apps, die irgendwie nirgendwo hingepasst haben und deswegen hier ihren Platz finden. Zum Einen sieht man Apps, die ich häufig benutze, wie meine Lieblingssportapp Swortkit, die in vier Bereiche – Kraft, Cardio, Yoga & Stretching – gegliedert ist und Babbel, wo ich momentan versuche Französisch zu lernen, da ich diese Sprache wunderschön finde, zum anderen aber auch eher wenig benutze Apps, wie Amazon Alexa, über der ihr den Sprachassistenten steuern könnt und Quizduell, meine einzige Spielapp 😉 . Außerdem hab ich mir noch die Formel 1-App runtergelassen, da ich eigentlich jedes Rennen mit meinem Dad im Fernsehen verfolge, was die meisten verwundert und auch plane, vielleicht mal live bei einem dabei zusein.

image4

So als Letztes befinden sich hier meine Fotobearbeitungsapps …

  • Facetune, die ich eigentlich nur für die Unschärfe von Hintergründen benutze oder um bestimmte Dinge hervorzuheben.
  • ProCamera ist eigentlich ein Fehlkauf, da man bei dieser App vorher alles einstellen muss und das viel zu lange dauert.
  • Afterlight und Enlight, beide Apps sind dafür da, einem Bild etwas besonderes zu verleihen, allerdings sind beide sehr kompliziert zu bedienen und beanspruchen schon eine gewissen Zeit.

Das waren die Apps auf meinem Handy und ich hoffe, dass sie euch gefallen haben. Was ist denn eure Lieblingsapp, die ihr am häufigsten nutzt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s